• Vereinsgelände

Die Waldjugend ist seit über 50 Jahren im Lokstedter Holt zu Hause

Seit über 50 Jahren (!) ist die Waldjugend im Niendorfer Gehege zu Hause und seit 25 Jahren als Waldjugend Hamburg e.V. unabhängiger Mieter im Lokstedter Holt 46. Rund um das Haus befindet sich ein selbstgebauter Hochsitz, ein Kräutergarten, ein urwüchsiger Teich mit Wasserpflanzen und ein kleiner Waldlehrpfad mit Nistkästen und Vogelhäuschen. Wichtig ist auch unser Klassenzimmer im Grünen, das sind  Bänke und Tische für unseren waldpädagogischen Unterricht. Von großer Bedeutung sind auch die Plätze zum Üben von Lagerfeuern und dem probeweisen Aufbau von Jurten und Kothen, bevor es auf große Fahrt ins Sommer- oder Herbstlager geht.

 

Grünes Klassenzimmer"Klassenzimmer im Grünen"

Auf dem Vereinsgelände finden wir ideale Bedingungen vor, um unsere Vereinsziele umzusetzen. Naturschutz und Umwelbildung zu praktizieren, unsere Gruppenstunden abzuhalten und dadurch den Gemeinschaftsinn bei Naturschutzmaßnahmen und Forsteinsätzen zu praktizieren. Aber auch die Waldpädagogik von Sternenkunde, Wetterkunde, Pilzkunde kommen nicht zu kurz.

 

Tiere im WaldDie Tiere im Wald

Für Großstadtkinder und Jugendliche ist es immer wieder ein eindrucksvolles Erlebnis, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Auf unserem Vereinsgelände treffen wir rund um die Uhr die typischen Waldbewohner an: Hier ein paar Rehe, ein Igel oder eine Hasenfamile, dort tänzelnder Schmetterlinge im Sonnenlicht, hier ein Frosch oder eine fleissige Hummel. Ohne unseren Waldgarten hätten wir dieses "Klassenzimmer im Grünen" nicht und würden vieles nur vom Fernsehen oder aus Büchern kennen.

 

HochsitzDer Hochstand

Was liegt näher als der Bau eines echten Hochstandes aus Holz. Nicht nur weil man von hier oben eine herrliche Aussicht über das Gelände hat, sondern weil man von der Konstruktion bis zum Bau sehr viel über den Baustoff Holz erfährt. Unser Forstpate erzählt uns hier Spannendes aus Wald und Flur. Wußtet ihr z.B. das man Frösche nicht in die Hand nehmen sollte, weil sich für Frösche unsere Haut so heiß anfühlt wie für uns eine heiße Herdplatte?

 

Tagungsraum Unser Holzvorrat

Unsere Mischwälder bieten uns viele unterschiedliche Holzarten. Wir lernen hier die Rinden, Knospen, Blättter und Früchte kennen. Aber nicht nur das, auch die unterschiedlichen Wachstumszeiten und Härtegrade kann man hier gut studieren. Die Qualitäten sind höchst verschieden und reichen vom minderwertigerem Bauholz oder für die Anfertigung von Spanplatten bis hin zum wertvollen Möbelholz für Möbeltischler.. 

 

KräutergartenDer Kräutergarten

In den Wintermonaten kümmern wir uns um die Theorie und im Frühjahr setzen wir die Erkenntisse in unserem Kräutergarten systematisch um. Wir säen aus, pflanzen Setzlinge und beobachten das Wachstum in freier Natur. Was viele nur vom Wochenmarkt her kennen oder als Kräutermischung aus der Tüte, einkaufen, hier wieder seine ursprüngliche Form erlebbar.