Fischbeker Heide

Entkusselungsaktion in der Fischbeker Heide

Der Einladung der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung Loki Schmidt bei der Entkusselung im September mitzumachen, sind wir gerne gefolgt. Der Dank für den über mehrere Stunden dauernden Einsatz geht unter anderem an die Waldjugend-Mitglieder Jannik, Philip, Vincent, Leonard, Bennet, Luca und Volkmar. Bei der nächsten Entkusselungsaktion wird die Waldjugend Hamburg e.V. auch wieder sehr gerne dabei sein.

Was versteht man eigentlich unter entkusseln?

Heidelandschaften wie z.B. die Lüneburger Heide sind keine Naturlandschaften sondern Kulturlandschaften, die durch Menschenhand entstanden sind. Diese Landschaft muss auch durch Menschenhand gepflegt werden. Würde man die Heide sich selbst überlassen, würde sie im Laufe der Zeit wieder zu Wald werden. Damit dies nicht geschieht, werden kleine Bäumchen wie Kiefer oder Birke, die sich selbst gepflanzt haben, bei einer Größe von etwa 50 cm und kleiner mit der Hand oder mit Spatenhilfe entfernt. Diese Tätigkeit nennt man entkusseln. Die Waldjugend Hamburg e.V. hat jetzt an einer Entkusslungsaktion teilgenommen und hat für diesen Forsteinsatz eine schriftliche Bestätigung erhalten.