Seminare 2013

Unsere Wochenendseminare haben das Ziel, Waldjugend-Themen kennenzulernen und praktisch umzusetzen.

Die Themen ergeben sich aus dem Späherpunkte-Programm z.B. Zeltlager auf- und abbauen (2012), Pilzkunde, Messerführerschein oder Feuerführerscheine für Lagerfeuer. Aber auch Seminare mit unserem Forstpaten stehen auf dem Programm wie z.B. Pflanzenkunde (2013), Waldpflege (2012) oder Bäumepflanzen auf Streuobstwiesen (2012).

 Nr.    Termine Seminar-Thema Referent

Details                 

001
  10.04.2015 

Kräuterseminar 

Ulrike

lt. Programm

  002   24.04.2015 Vogelstimmen im Niendorfer Gehege M.Lademann lt. Programm
  003   09.05.2015 Kochen mit Kräutern  Ulrike lt. Programm
  004   00.00.2015 Seminar 4 Name lt. Programm
  005   00.00.2015 Seminar 5 Name  
  006   00.00.2015 Seminar 6  Name  
  007   00.00.2015 Seminar 7 Name lt. Programm
           

  Die Seminar-Teilnehmer treffen sich:

  • 1 Stunde vor Seminarbeginn
  • im Niendorfer Gehege, Lokstedter Holt 46 (Buslinie 5 + 23 bis Vogt-Cordes-Damm)
  • Uhrzeit lt. Programm

Inhalte und Abläufe von Seminaren
Wenn wir uns z.B. dem Thema Moore widmen, berichtet der Forstpate über die Entstehung der Moore, den Lebensraum, den das Moor für Pflanzen und Tiere darstellt und wie man die heutigen Moore davor bewahrt, das sich eine neue Baumbildung entwickelt. Geplant sind vielfältige Themen, ob Besuch einer Imkerei oder eine Kanutour am Alsteroberlauf, um Wasserpflanzen, Fische und Insekten zu beobachten. Auch möchten wir Wasseranalysen vornehmen und wenn möglich Wasservögel fotografieren. Denkbar ist auch ein Wochenende mit einem Schäfer und seiner Herde unterwegs an der Elbe oder eine Tierbeobachtung auf dem Hochstand bei Mondlicht. Übernachtet wird entweder in eigenen Zelten, in Seminarhäusern befreundeter Organisationen oder in Jugendgästehäusern. Alle Seminare sind so organisiert, das für jede Altersgruppen etwas dabei ist.


Weil bei unseren Seminaren in der Regel Kosten für Übernachtungen, Verpflegungen, Eintrittsgelder etc. entstehen, sind diese Veranstaltungen leider kostenpflichtig. Dafür wird aber auch viel geboten. Außerdem werden die Seminare behördlich bezuschusst, sodass die Gebühren für alle erschwinglich sind.