Die Späherstufen - vom Einsteiger bis zum Heger!

Ein wichtiges Kennzeichen der Waldjugend-Ausbildung

An der Kluft kannst Du erkennen, welchen Rang das Mitglied erworben hat. Du allein bestimmst dabei, wann Du einen Späherpunkt erwerben willst. Insgesamt hat man in der Regel 3 bis 5 Jahre Zeit für alle Späherpunkte. Also kein Stress - das ganze soll schließlich Spaß machen! Wenn sich eure Gruppe zum Beispiel in jeder (!) Gruppenstunde einen Späherpunkt vornimmt - und sei es nur eine halbe Stunde - habt ihr nicht nur ein attraktives Gruppenstunden-Programm, sondern auch ein ganzes Jahr voll damit zu tun. Ihr könnt Handzettel kopieren und durchgehen wie z.B. die Baderegeln oder basteln in dem ihr die Baupläne downloaded und in der Holzwerkstatt baut. So habt ihr im Frühling, Sommer, Herbst und Winter immer gut zu tun.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Du kannst fünf Stufen erklimmen - "für jedermann sichtbar"

Stufe Kennzeichen Bedingungen
Wildling grünes Halstuch Mitgliedschaft
Waldläufer schwarz-grünes Halstuch Späherpunkte 1 + 2 weitere SP
Teilnahme an 2 Seminaren/ 1 Lager
Kundschafter zusätzlich Kompass-Abzeichen 10 Späherpunkte, davon:
  SP 11, Kohte
  SP 12, Jurte
  SP 13, Knoten + Bünde
  SP 14, Feuer
  SP 19, Orientierung
Späher zusätzlich Fernrohr-Abzeichen 15 Späherpunkte, davon:
  SP 21, Erste Hilfe
  SP 22, Gruppenverpflegung
  SP 23, Verpflegung
Heger zusätzlich Lederhut  alle Späherpunkte und:
  Organisation eines Forsteinsatzes
  Weitergabe von Wissen (Gruppenl.)